Fotos 2020

Winterweekend im Februar

Schon seit einiger Zeit fragten sich die Blauringlis in ganz Horw: «Wo bleibt denn nur der Schnee?» Deshalb gingen wir am zweiten Februar-Wochenende auf Schneesuche, bis wir in den Eggbergen im Kanton Uri fündig wurden. Nach einer abenteuerlichen Bähnli-Fahrt sind wir in der atemberaubenden, winterlichen Umgebung auf ein paar Strausse getroffen. Zusammen spielten wir ein Spiel, bei welchem man nicht gefangen werden kann, wenn man den Kopf in den Schnee steckt. Unser Zvieri haben wir uns verdient, indem wir die Fahnen der anderen Gruppen gestohlen, oder besser: ausgegraben, haben.
Zum Glück kann man im Schnee sehr gut rutschen und so ist der Weg zurück zum Haus sehr schnell vergangen. Am Sonntag haben wir uns noch im Schnee-Blauringli bauen geübt und uns dann wegen «Sabine» schon viel zu früh wieder auf den Heimweg gemacht. Doch wir können euch sagen: Es macht immer noch frostig-viel Spass im Schnee!

Scharanlässe@home im April und Mai

In Zeiten von Versammlungsverboten und Abstandhalten ist es schwierig Jubla-Aktivitäten durchzuführen und doch ist es möglich. So haben wir bereits zwei Scharanlässe@home erfolgreich durchführen können. Dabei versammeln wir uns zur selben Zeit zuhause und basteln gemeinsam getrennt an der jeweiligen Aufgabe. Ob ein Stück der Gruppenfahne bemalen oder ein wassertastisches Unterwasserheim erbauen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Anleitung findest du auf YouTube (BR H), auf Instagram (blauringhorw) oder Facebook (Blauring Horw).

Sommerlager 2020

Das diesjährige Sommerlager hat den Blauring Horw ins Riff «Brinybambini» (Goldingen, SG) geführt. Dort haben die Schülerinnen des Meerjungfrauen-Internats «Jeunesse De L’Eau» zwei Wochen voller Abenteuer, Spiel und Spass mit den Touristen des Golden Valley Resorts (Jungwacht Horw) verbracht.
Ob Knigge-Regeln, Meerjungfrauen-Anatomie, Walisch oder Frisuren-Lehre – Jeden Morgen versammelten sich die Meerjungfrauen im Schulzimmer, um ihr Wissen über das Meerjungfrauen-
Dasein zu vertiefen. Während ihrer Zeit in Brinybambini hatten die Schülerinnen die Aufgabe ihre Zeugnisse zu vervollständigen, um das Schuljahr erfolgreich abzuschliessen. Dabei mussten sie einige
Hindernisse überwinden, wie z.B. Zelte flicken, das Schulmaskottchen suchen, sich vor einem Riesenwal verstecken, ein gruseliges Riff durchqueren und vieles mehr.

Zu allen Fotos: Sommerlager_2020

Jahresrückblick

Jubla-Tag